Klassische Archäologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Fachschaft

Die Fachschaft der Klassischen Archäologie ist das Bindeglied zwischen Studierenden und Dozierenden, fungiert als Sprachrohr und gestaltet aktiv das Hochschulleben am Institut durch diverse Veranstaltungen und Feiern mit.

Einmal im Jahr organisiert die Fachschaft eine Exkursion im In- oder Ausland - 2017 ging es z. B. nach Neapel und 2016 nach Wien. Die Exkursionen sind eine Möglichkeit, verschiedene Museen und archäologische Stätten in ganz Europa kennenzulernen.
Alle Studierenden sind herzlich eingeladen, sich in vielfältiger Weise in der Fachschaft zu engagieren. Dabei können alle ein offizielles Amt für ein oder mehrere Semester übernehmen, was eine lohnende Erfahrung für den beruflichen Werdegang darstellt. In der Fachschaft habt Ihr die Möglichkeit Dinge mitzugestalten, Studierende und Dozierende besser kennenzulernen und Teil einer "Familie" während des Studiums zu werden!

Aktuell besetzte Ämter im Wintersemester 2018/19:Gruppenbild_Fachschaft_2017_L

  • Fachschaftssprecherin: Amelie Lutz
  • 1. Fachschaftsvertreterin: Daniela Runschke
  • 2. Fachschaftsvertreter: Niklas Köhler
  • Kommunikation zw. d. Fachschaften: Niklas Köhler
  • Finanzen: Julian Hollaender
  • Öffentlichkeitsarbeit: Maria Rüegg, Mia Fischer & Marko Runjajic
  • Museumsgruppe: Lena Gabler & Maria Rüegg
  • Verantwortlich für den Pausentisch: Marko Runjajic
  • Getränkewart/Tageskasse: Niklas Köhler & Armin Bektic

Kontakt

 fachschaftka.lmu@gmail.com

Mars Vltor München

Die Fachschaft hat seit 14 Jahren ihre eigene Fußballmannschaft: Mars Vltor München

MarsVltor Teamfoto 2017_L


Die Mannschaft ist aus der Asche der alten Münchner Mannschaft "Stern der Glyptothek" (Sieger des Winckelmanncup im Jahr 2000) hervorgegangen. 2017 platzierte sich die Mannschaft unter den zehn besten beim europaweiten Turnier, dem "Winckelmanncup", an dem jährlich ca. 48 Mannschaften aus Mittel- und Osteuropa teilnehmen.
Die Mannschaften bestehen, wie bei uns in München, aus Fachschaftsmitgliedern und Archäologiestudierenden, genauso wie aus Altertumswissenschaftlern, die ihre Universitäten und Städte repräsentieren. Die Mannschaften, u.a. aus Berlin, Dresden, Hamburg, Köln, Oxford, Cardiff, Krakau, Warschau, Brno und Paris, treffen sich jedes Jahr im Juni in einer anderen europäischen Stadt, die sich für den Cup als Gastgeber anbietet.

Beim WMC ist nicht nur Fußball geboten, sondern internationaler Kulturaustausch, Gemütlichkeit und gemeinsames Feiern… und natürlich Mars Vltor-Fantum!