Klassische Archäologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

MA "Klassische Archäologie"

Profil des Studiengangs

Im Mittelpunkt des forschungsorientierten, konsekutiven Masterstudiengangs „Klassische Archäologie“ steht ein dezidiert bild- und kulturwissenschaftlicher Ansatz.

Die Erforschung der materiellen Hinterlassenschaften der griechischen und der römischen Kultur (insbesondere Skulptur, Malerei, Keramik, Architektur) geschieht dabei aus einer komparatistischen Perspektive heraus, die zugleich auch die Rolle und Rezeption der antiken Kulturen bis in die Gegenwart in den Blick nimmt. Diese breitgefächerte Perspektive manifestiert sich in interdisziplinären Veranstaltungen, Feldforschungsprojekten sowie in einem engen Austausch mit den Münchner Museen.

Das Angebot von Wahlpflichtmodulen aus den archäologischen Nachbardisziplinen und dem „Gemeinsamen Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Profilbereich“ bietet die Möglichkeit, das Studium über die Horizonte der Klassischen Archäologie hinaus zu erweitern. Die Vermittlung praktischer Kompetenzen sowie die Möglichkeit der Teilnahme an Exkursionen und Feldforschungsprojekten oder eines Praktikums in einem der Museen runden die Ausbildung in München ab.

Näher Informationen zum Institut der Klassischen Archäologie unter: "Unser Institut"

nach oben