Klassische Archäologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vasen beim Symposium: Bildthemen und Gefäßtypen

Fragestellungen: Eine Vielzahl der attischen Vasen fand ihre Verwendung im Kontext des Symposions: hierauf sind die Gefäßformen wie auch die Bildthemen ausgerichtet. Welche konkreten Funktionen haben die einzelnen Gefäßtypen beim Symposion? Welche Bildthemen schmücken die Vasen und wie lassen sie sich im Kontext des Symposions deuten?

Standorte der Vasen:Raum II Vitrine 5: sf. Schale (Gigantomachie; Kriegerausfahrt); II Vitrine B: sf. Augeschale des Exekias (Dionysos; Hopliten); III Vitrine C: rf. Spitzamphora des Kleophrades-Maler (Dionysos und sein Thiasos); III Vitrine 7: rf. Schale des Brygos-Malers (Mänaden-Satyrn); III Vitrine 6: rf. Kelchkrater des Euphronios (Symposion); III Vitrine A: rf. Bauchamphora des Euthymides (Komasten); III Vitrine 9: rf. Schale des Makron (Zecher); IV Vitrine B: rf. Schale des Euphronios (Herakles); III Vitrine 10: rf. Psykter des Pan-Malers (Apoll-Marpessa)

Literatur:

  • Kunst der Schale – Kultur des Trinkens. Ausstellung München 1990 (1990), darin bes.: Vasenformen: 186-193. 259-264; Bildthemen: 111-150. 216-302. 352-407
  • I. Scheibler, Griechische Töpferkunst. Herstellung, Handel und Gebrauch der antiken Tongefäße (1983) 16 ff. [Gefäßtypen]