Klassische Archäologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lebenslauf

PD Dr. Latife Summerer
LebensdatenEreignis
1987-1993 Studium an der LMU-München, erst Griechische Philologie, später Wechsel zur Klassischen Archäologie im Hauptfach, Alten Geschichte und Ethnologie in Nebenfächern
1993-1996 Dissertation bei Prof. Dr. Hans-Peter Laubscher „Hellenistische Terrakotten aus Amisos. Ein Beitrag zur Kunstgeschichte des Pontosgebiets“
WS 1996/97 Promotion an der LMU München
1995-1996 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei den Staatlichen Antikensammlungen München. Mitwirkung bei der Konzeption und Organisation der Ausstellung „Hauch des Prometheus. Meisterwerke in Ton“
1999-2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Klassische Archäologie der LMU (DFG-Drittmittel)
  Durchführung des Projekts „Untersuchungen zur Geschichte des türkischen Pontosgebiets in griechischer und römischer Zeit unter besonderer Berücksichtigung von Akkulturationsprozessen“ im Rahmen des DFG- SPP 1065
  Verfassung der Habilschrift „Architektur und Akkulturation. Griechische Tondächer im kappadokischen Kontext“
seit 2001 Lehrveranstaltungen am Institut für Klassische Archäologie der LMU
2002 Lehrauftrag an der Università degli studi Roma Tre
WS 2004/05 Lehrauftrag an der Katholischen Universität Eichstätt
SS 2005 Habilitation und Erlangung der Lehrbefugnis an der LMU
seit 2006 Leiterin der Pompeiopolis-Grabung
WS 2007/08 Vertretung der Professur Luca Giuliani an der LMU
SS 2008-SS 2009 Vertretung der Professur Christoph Reusser  an der Universität Regensburg
WS 2009-SS 2010 Fellowship bei RCAC Koc University Istanbul 
Seit April 2012 Ordentliche Professorin an der Universität Kastamonu (Türkei)