Klassische Archäologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Sonderausstellung - Die zwei Leben des Pergamonaltars

Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle

 plakat_vers_1Die zwei Leben

Seit seiner Entdeckung zieht der Pergamonaltar Archäologen und Künstler in seinen Bann. Die Ausstellung vereint beide Formen der Annäherung an die Antike: Die Archäologie möchte die Antike verstehen, die Kunst sie in ihrer Ganzheit erfahrbar machen. Gemeinsam tragen beide zum Fortleben des Pergamonaltars bei.er Altar im Fokus der Archäologie

 

Der Altar im Fokus der Archäologie

„Wir haben eine ganze Kunstepoche gefunden!“ – jubelte der Ausgräber des Pergamonaltars, Carl Humann, als die ersten Platten des großen Frieses ans Licht kamen. Noch heute hält die Begeisterung für dieses außergewöhnliche antike Bauwerk an.
Die Figuren zeigen den heftigen Kampf der Götter gegen die Giganten, die dem griechischen Mythos zufolge die Weltherrschaft beanspruchten.
Doch wer ließ den Altar erbauen? Und was bedeutete der Götter-Giganten Fries den Pergamenern? Ergänzt durch zahlreiche Gipsabgüsse von Stücken aus Pergamon erzählt die Ausstellung, was Archäologen über den großen Altar herausgefunden haben.

Götter und Giganten zu neuem Leben erwecktAl Performance mit Schatten_-22085

Der russische Pantomime und Fotokünstler Andrey Alexander wagt sich erstmals an eine Fotorekonstruktion des Pergamonaltars. In jahrelanger Zusammenarbeit mit der Autorin Angelika Gebhard rekonstruierte er alle Figuren des über 30 Meter langen Ostfrieses in Originalgröße. Dafür standen zahlreiche Athleten und Schauspieler in Posen der Götter und Giganten Modell. So konnte Andrey Alexander die Szenen auf dem Fries als „in Stein geformte Pantomime“ wieder zu neuem Leben erwecken.
„Pergamon 2nd life“, dieser neue Blick auf das antike Meisterwerk, feiert im Abgussmuseum in München  Deutschlandpremiere.

 

 

Öffentliche Führungen
jeweils dienstags 18 Uhr, Eintritt frei
7.11.2017, 28.11.2017, 19.12.2017, 9.1.2018, 23.1.2018, 6.2. 2018
Zu verschiedenen Themen rund um den Pergamonaltar

Lange Nacht der Münchner Museen:
Samstag, 14. Oktober 2017
19 - 2 Uhr
19:30 und 22 Uhr: Performance „Giganten gegen Götter“ von Andrey Alexander
24 Uhr: Preisverleihung Selfie-Wettbewerb

Kontakt für Sonder- und Schulklassenführungen:
Dr. Andrea Schmölder-Veit
Tel.: (089) 289-27695
a.schmoelderveit@lmu.de

MPZ (Museumspädagogisches Zentrum)
Tel.: (089) 121323-23 oder -24
buchung@mpz.bayern.de